Goldkenn – Innovative Schokolade seit 1980

Goldkenn Gold Collection

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Geschichte von Goldkenn

Goldkenn ist ein innovativer Hüter der Schweizer Schokoladentraditionen und hat sich im Laufe der Jahre mit der Einführung der GOLD-Kollektion neu erfunden. Gegründet 1980 in Genf, hat sich das Unternehmen schnell einen Namen gemacht, insbesondere auf den Duty-Free-Märkten weltweit. Die Marke ist bekannt für ihre aussergewöhnlichen Schokoladenkreationen und die innovative Verpackung, die mehrfach ausgezeichnet wurde. Goldkenn legt grossen Wert auf die sorgfältige Auswahl der Zutaten, was sich in den hochwertigen Rezepturen ihrer Schokoladen widerspiegelt.

Eine der bedeutendsten Innovationen von Goldkenn ist die Partnerschaft mit grossen Spirituosenhäusern und Brennereien zur Schaffung der Swiss Chocolate Liquor Collection. Diese Kollektion bietet eine cremige Mischung aus feiner Schweizer Schokolade und edlen Likören, die den Verbrauchern eine einzigartige Geschmackserfahrung bietet. Diese Produktlinie hebt Goldkenn von klassischen Schokoladen ab und zeigt das Engagement der Marke für kontinuierliche Innovation und Exzellenz.

Goldkenn trägt stolz das Label „Swiss Made“ auf seinen Produkten, ein Zeichen für das handwerkliche Können und die Schweizer Herkunft aller Kreationen. 2011 verlegte das Unternehmen seinen Sitz nach Le Locle, eine Stadt, die weltweit für ihre Uhrenindustrie bekannt ist und im berühmten WatchValley liegt, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Diese Verlagerung unterstreicht die Verbindung von Goldkenn zu schweizerischer Präzision und Qualität.

Goldkenn Goldbarren

Ein herausragendes Produkt von Goldkenn ist der berühmte, mit Pralinen gefüllte Goldbarren. Diese einzigartige Kreation, die die Symbolkraft der Schweizer Schokolade und der Bankenwelt vereint, ist eine perfekte Nachbildung eines echten 12,5-kg-Goldbarrens. Dieser Bestseller hat Goldkenn seit über 30 Jahren an vielen Flughäfen weltweit etabliert und ist ein Symbol für die Exklusivität und den Luxus, den die Marke repräsentiert.